Sehenswertes in der Region

Von Orten historischer Bedeutung wie dem Kyffhäuser bis hin zu Burgen, Schlössern und Museen kennt die kulturelle Vielfalt der Region keine Grenzen. Einige Sehenswürdigkeiten möchten wir Ihnen gerne vorstellen.

Die Himmelsscheibe von NebraDie Himmelsscheibe von Nebra

Das Unstrut-Tal Das Unstrut-Tal

  • Im Ziegelrodaer Forst, auf dem Mittelberg bei Wangen, wurde im Jahre 1999 die Himmelsscheibe von Nebra gefunden. Die 3600 Jahre alte Bronzescheibe gilt als älteste bekannte Himmelsdarstellung der Menschheit, ihre Entdeckung als archäologische Sensation. Der Fundort liegt auf dem Mittelberg im Ziegelrodaer Forst, der zum Naturpark Saale-Unstrut-Triasland gehört. Wir arrangieren für Sie Führungen zur Ausgrabungsstelle.

    www.himmelsscheibe-erleben.de
    www.himmelswege.de
    www.archlsa.de
    www.sternenscheibe.info

  • Querfurt, vier Kilometer östlich von Lodersleben gelegen, ist vor allem berühmt wegen seiner mittelalterlichen Burganlage Burg Querfurtaus dem 9. Jahrhundert. Die Burg Querfurt zählt zu den größten und ältesten Feudalburgen Deutschlands. Das seit 1911 bestehende Museum zeigt die Geschichte der Burg und der Stadt. Das Große Burgfest mit Ritterspielen und Bänkelsänger-Wettbewerben findet jährlich am dritten Juni-Wochenende statt.

    www.burg-querfurt.de
    www.querfurt.de

  • In Bad Lauchstädt, 20 Kilometer östlich von Lodersleben, finden Sie das berühmte Goethe-Theater, welches im Jahre 1802 nach den Vorstellungen Kuranlagen Bad LauchstädtJohann Wolfgang von Goethes ganz aus Holz erbaut wurde. Auch heute noch ist das Theater ein kultureller Anziehungspunkt der Region. Sehenswert sind auch die historischen Kuranlagen der Stadt, im 18. Jahrhundert von Johann Wilhelm Chryselius geschaffen.

    www.goethe-theater.com

  • Lodersleben liegt unmittelbar an der Straße der Romanik, die auf einer Gesamtlänge von mehr als 1000 Kilometern Sachsen-Anhalt durchzieht. Sie führt an 72 romanische Bauwerke - Klöster, Burgen, Kirche und Dome - und ist eine der beliebtesten touristischen Routen Deutschlands.

    www.strasse-der-romanik.com

  • Wenn Sie die Straße der Romanik 10 Kilometer in westliche Richtung fahren, erblicken Sie die Burg Allstedt, die vom 10. bis zum 13. Jahrhundert eine bevorzugte Pfalz deutscher Herrscher war. Das weiträumige, die Burg umfassende Schloss wurde vom 14. bis zum 19. Jahrhundert erbaut.

    www.schloss-allstedt.de

  • Folgen Sie weiter dem Verlauf der Straße der Romanik, dann erreichen sie die Stadt Sangerhausen. Im Europa-Rosarium finden Sie die größte Rosensammlung der Welt. Die Ulrichskirche aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den schönsten der Region.

    www.sangerhausen-tourist.de

  • Von Sangerhausen ist es nicht weit zum Kyffhäuser-Denkmal, das inmitten des gleichnamigen Gebirgszuges steht. Das sagenumwobene Wahrzeichen der Region ist 81 m hoch. Von oben genießen Sie einen großartigen Rundblick über die Goldenen Aue bis zum Brocken im Harz.
    Unweit des Denkmals liegt die Königspfalz Tilleda, die zur Regierungszeit des deutschen Königs Heinrich I. (916-936) erbaut Königspfalz Tilledawurde. Die Pfalz Tilleda diente zur Festigung der Macht und als Aufenthaltsort des Königs. Hier weilte auch im Jahre 1174 Friedrich I. Barbarossa. Heute bildet die Anlage ein Freilichtmuseum, das in Deutschland seinesgleichen sucht.
    Nur wenige KIlomerter von der Königspfalz entfernt befindet sich die größte touristisch erschlossene Gips-Anhydrit-Höhle Europas, die sogenannte Barbarossahöhle. Die gigantische Grotte mit bis zu 42 m breiten Hohlräumen ist sagenumwobenen wie ihr Namenspatron.

    www.kyffhaeuser-tourismus.de

  • In Bad Frankenhausen, am südlichen Hang des Kyffhäuser-Gebirges, wartet eines der spektakulärsten Ausstellungsprojektes der jüngeren Vergangenheit auf Sie - das Monumentalgemälde “Frühbürgerliche Revolution in Deutschland”, 1983-1987 vom Leipziger Künstler Werner Tübke erschaffen. Das sogenannte „Bauernkriegsdenkmal“ im Panorama Museum hat eine Gesamtfläche von 1700 m² und bereits über eine Million Besucher angezogen.

    www.panorama-museum.de

  • 30 Kilometer in südöstlicher Richtung von Lodersleben liegt Freyburg, die „Weinhauptstadt“ des nördlichsten Weinberge in FreyburgWeinbaugebiets Europas, in dem schon seit über 1000 Jahren Wein angebaut wird. Die Winzerfeste im Spätsommer gehören zu den Höhepunkten der Saison. Sehenswert ist Schloss Neuenburg, das Wahrzeichen der Stadt. In Freyburg auch hat die Sektkellerei Rotkäppchen ihren Sitz. 365 Tage werden hier Führungen und Verköstigungen in den historischen Kelleranlagen angeboten.

    www.freyburg-info.de
    www.rotkaeppchen.de

  • Am Naumburger DomZusammenfluss von Saale und Unstrut, zehn Kilometer südlich von Freyburg, liegt die Stadt Naumburg, berühmt für ihren Dom St. Peter und Paul, der 1330 vollendet wurde. Im Nietzsche-Haus befindet sich eine Ausstellung über den Lebensweg des Philosophen Friedrich Nietzsche.

    www.naumburg.de

  • Wir empfehlen das Weingut Böhme-Gleina, das hervorragende Weine anbietet (Ölgasse 11, 06632 Gleina, Tel. 03 44 62/ 2 23 53).

    www.weingut-in-gleina.de

  • Bademöglichkeiten:
    Am Hassesee in Braunsbedra/ OT Roßbach lädt das Strandbad mit seinem schönen, 500 Meter langen Sandstrand zum Baden ein. Auch die 90 m lange Riesenrutsche ist eine Attraktion. Der 26 Hektar große See entstand aus dem ehemaligen Tagebau “Hasse” zwischen Freyburg und Merseburg.
    Adresse: Hasse-See, Gardinenstraße 33, 06242 Braunsbedra/ OT Roßbach

    www.hasse-see.de

    Ein in weiteres schönes Schwimmbad finden Sie am Fuße der Burg Querfurt (ca. 15 Minuten mit dem Fahrrad, 45 Minuten zu Fuß).
    Adresse: Stadtbad Querfurt, Sitzenstraße 21, 06268 Querfurt

    www.querfurt.de


Was gibt es noch?
Die Ultimativen Wandertage Sangerhausen, Paddeln auf der Unstrut, ein Cessna-Rundflug und und und...Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei uns.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok